Ganz Gahlen trauert – Nachruf Gerd Becks

Gerd Becks – geboren am 12. November 1943, gestorben mit 76 Jahren am 28. September 2020

Wir trauern um einen treuen Freund, der sich Zeit seines Lebens um die Belange des Heimatvereins und unseres Dorfes gekümmert hat.

Sei es in der Kirchengemeinde, beim Allgemeinen Bürgerschützenverein, dem Sozialverband VdK, dem Kirchenchor, im Seniorenbeirat der Gemeinde Schermbeck oder einfach überall dort, wo Hilfe gebraucht wurde – Gerd war stets zur Stelle, unaufgefordert, Verantwortung übernehmend, ohne sich selbst in den Vordergrund zu drängen. Gerd hat immer das Wohl der Dorfgemeinschaft über sein eigenes gestellt. Sein freundliches Wesen, seine handwerklichen Fähigkeiten gepaart mit dem unbedingten Willen zu Helfen – das zeichnete Gerd Zeit seines Lebens aus. Für sein gesamtes Tun wurde Gerd Becks am 3. Dezember 2019 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Insbesondere in unserem Heimatverein war Gerd von unschätzbarem Wert. Wir können uns glücklich wähnen, ein solch aktives Mitglied in unseren Reihen gehabt zu haben. Ob in der Rentnertruppe, bei der Laienspielschar, den Prootköstern, als Elektriker oder einfach nur mit „seinen Dönekens“ – Gerd war dem Heimatverein immer und über seine Lebenszeit hinweg verbunden.

Auch über die Ortsgrenzen hinaus war Gerd als Auktionator auf dem Gahlener Schafsmarkt und als Nikolaus auf dem jährlichen Umzug bekannt. Diese Rollen hat Gerd über Jahrzehnte mit Inbrunst und Liebe ausgefüllt, dabei Kinderaugen zum Strahlen gebracht, den Besuchern des Schafsmarktes viele Lacher abgerungen und in jedem Fall für tolle Erinnerungen gesorgt.

Gerd Becks hinterlässt eine Lücke – niemand vermag diese zu füllen.

Er wird uns allen immer in Erinnerung bleiben und ein großes Vorbild sein. Von seiner Art, seiner Hilfsbereitschaft und Güte können wir alle lernen, wenn wir nur wollen.

Tief berührt möchten wir der gesamten Familie unser Beileid ausdrücken.    

Der Vorstand des Heimatverein Gahlen e.V.

 

 

 

 

Nachruf Siegfried Biedermann

 

Siegfried Biedermann, geboren am 7. April 1935, gestorben im Alter von 85 Jahren am 17. Juli 2020.

Wir trauern um unseren treuen Heimatverein-Freund, der sich Zeit seines Lebens für die Belange unseres Dorfes und seines Heimatvereins eingesetzt hat.

Im Wohnzimmer und auf seinem Hof im Gahlener Aap haben wir viele schöne Stunden verbringen dürfen und wurden von Siegfried und seiner Frau Waldtraut stets herzlich empfangen.

Siegfried war ein begeisterter Filmer – nichts und niemand war vor Siggis Kameralinse auf den Veranstaltungen und zu den verschiedensten Gelegenheiten der letzten Jahre und Jahrzehnte sicher. Sein Wunsch und sein Bestreben war es, die Aktivitäten unseres gemeinsamen Dorflebens für die Nachwelt und für seine Mitmenschen festzuhalten.

Für dieses Ziel hat er in den letzten Jahrzehnten ein herausragendes Engagement gezeigt und viel Zeit investiert. Tief berührt drücken wir Waldtraut und der gesamten Familie unser Beileid aus.

Siggis Tun und Handeln soll für uns als Vorbild dienen und wir werden ihn immer in Erinnerung behalten.

 

Der Vorstand des Heimatverein Gahlen e.V.